Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Britisches Parlament erkennt Potential für mehr Handel mit Belarus

Politik 06.07.2018 | 18:59

MINSK, 6. Juli (BelTA) – Britische Parlamentarier sehen ein gutes Potential dafür, die Handelsbeziehungen mit Belarus auszubauen. Das geht aus dem Dankschreiben hervor, das die Delegation der Britischen Gruppe der Interparlamentarischen Union (IPU) nach ihrem Besuch in Belarus an die Kollegen aus dem Rat der Republik geschickt hat. Das teilt der Pressedienst der Oberkammer des Parlaments mit.

Vizevorsitzender der Britischen Gruppe in der IPU und Präsident der der parteiübergreifenden Gruppe für Belarus im britischen Parlament, John Whittingdale, hat dem Rat der Republik für das Entgegenkommen und das wunderbare Programm in Belarus einen Dank ausgesprochen. „Ich und meine Kollegen waren mit dem Besuch zufrieden, wir kamen nach hause mit neuen Erkenntnissen und neuem Wissen über Belarus“, sagte er.

„Die Gespräche im Rat der Republik und in der Regierung waren informativ und produktiv, sie eröffneten die Möglichkeit für einen offenen Dialog über bilaterale Beziehungen und andere Themen. Wir waren sehr begeistert davon, wie stark unsere Gesprächspartner und Gastgeber bemüht waren, gute Beziehungen zwischen unseren Staaten zu stärken. Wir besuchten Betriebe und den Hochtechnologiepark und sahen, dass es genug Potenzial gibt, um Handelsbeziehungen auszubauen. Auch haben wir uns vergewissert, dass Belarus ein wunderbares Tourismusstandort ist“, hieß es im Brief.

Britische Parlamentarier wollen Kontakte mit mit belarussischen Kollegen aufrechterhalten. Die Delegation des britischen Parlaments hat Belarus im Mai dieses Jahres besucht.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk