Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Effektive wirtschaftliche Kooperation mit Osten und Westen ist für Belarus wichtig

Politik 18.09.2017 | 15:41

MINSK, 18. September (BelTA) – Eine effektive wirtschaftliche Kooperation mit Nachbarstaaten im Osten und Westen ist für Belarus sehr wichtig. Das erklärte der Ständige Vertreter von Belarus bei internationalen Organisationen in Genf, Juri Ambrasewitsch, in der 64. jährlichen Sitzung des Rats für Handel und Entwicklung der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCTAD), die bis zum 22. September dauert. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Juri Ambrasewitsch rief die UNO auf, das Thema „Integration der Integrationen“ weiter zu besprechen. Der belarussische Diplomat unterstrich, Minsk wolle Prozesse der Harmonisierung der Zusammenarbeit zwischen regionalen und subregionalen wirtschaftlichen Unionen und anderen Integrationsvereinigungen unterstützen. Belarus plädiere für die Einrichtung der regelmäßigen globalen Plattform für die Erörterung der Zusammenarbeit und Kompatibilität von Integrationsprozessen.

Belarus ist interessiert daran, Minsk als Diskussionsplattform über dieses Thema im Anschluss an die durchgeführten internationalen Konferenzen in der Partnerschaft mit der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen 2016 sowie im Rahmen des belarussischen ZEI-Vorsitzes 2017 weiter zu nutzen. Es wurde den UNCTAD-Mitgliedstaaten vorgeschlagen, die Durchführung der internationalen Konferenz unter Teilnahme der Vertreter der führenden regionalen wirtschaftlichen Integrationsvereinigungen aus verschiedenen Regionen der Welt in Minsk 2018 oder 2019 zu besprechen.

Juri Ambrasewitsch betonte, Belarus liege an der Kreuzung der Europäischen und Eurasischen Integrationsprozesse und sei Anhänger der Idee zur praktischen Annäherung der regionalen Integrationsvereinigungen. Für Belarus sei die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Nachbarstaaten im Osten und im Westen sowohl im Rahmen der Integration in der Eurasischen Wirtschaftsunion als auch in den Beziehungen mit der Europäischen Union wichtig.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk