Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Entwicklung von Beziehungen zwischen Belarus und EU in Bulgarien erörtert

Politik 18.08.2017 | 14:23

MINSK, 18. August (BelTA) – Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Belarus in Bulgarien, Wladimir Woronkowitsch, und der Vizeaußenminister Bulgariens, Yuri Sterk, haben die Entwicklung von Beziehungen Minsk-Brüssel besprochen. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

„Angesichts des bevorstehenden Vorsitzes Bulgariens beim Europäischen Rat wurde die Entwicklung von Beziehungen Minsk-Brüssel behandelt“, so das Außenministerium.

Beim Treffen erörterten die Diplomaten Fragen der Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit auf den Gebieten Handel, Wirtschaft, Politik, Geschäftswesen und der regionalen Kooperation sowie Perspektiven der Durchführung gemeinsamer Veranstaltungen 2017/2018.

„Die Seiten schätzten das Zusammenwirken und Kontakte in verschiedenen Richtungen positiv ein. Sie äußerten sich für den Ausbau der Dynamik der bilateralen Beziehungen aus. Die Gesprächspartner tauschten Meinungen über die Entwicklung der Zusammenarbeit in internationalen Organisationen aus“, bemerkte der Pressedienst.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk