Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Estnische Botschafterin: Dialog zwischen Belarus und NATO stärkt Frieden in Europa

Politik 15.12.2017 | 13:41

MINSK, 15. Dezember (BelTA) – Der Dialog zwischen Belarus und NATO ist sehr wichtig, weil er zur Stärkung des Friedens in Europa beiträgt. Diese Meinung äußerte Botschaftern Estlands in Belarus Merike Kokaev auf dem Seminar „Internationale Sicherheit und die NATO 2017“ in Minsk.

Belarus und NATO setzten immer mehr Projekte erfolgreich um, bemerkte die Diplomatin. „Diese Kooperation erfolgt auf der Grundlage eines individuellen Aktionsprogramms. Hier ist es wichtig, den Dialog weiter zu fördern, weil er zur Stärkung von Frieden in Europa sehr beitragen kann“, stellte die estnische Botschafterin fest.

Am 1. Januar 2017 habe die Botschaft Estlands die Aufgabe einer NATO-Kontaktbotschaft in der Republik Belarus übernommen, erinnerte Dr. Kokaev. Frieden und Sicherheit in Europa seien Prioritäten der estnischen Botschaft. „Heute gibt es immer mehr Herausforderungen und Bedrohungen. Wir sind bereit, uns für die universellen Friedenswerte einzusetzen. Wir müssen gemeinsam unsere Sicherheit aufbauen“, sagte die Diplomatin.

Das Seminar wird vom Foreign Policy and Security Research Center (Belarus) gemeinsam mit NATO Public Diplomacy Division gefördert. Daran nimmt die estnische Botschaft teil, die NATO-Kontaktbotschaft in Belarus.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Ehrenmal für die Nazi-Opfer in Rossony
gestern 16:35 Fotoreportage
Lukaschenko trifft IAAF-Präsidenten
gestern 09:33 Präsident
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk