Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Japan vereinfacht Visaordnung für Belarus

Politik 15.12.2017 | 12:41
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 15. Dezember (BelTA) - Japan vereinfacht ab 1. Januar 2018 die Visaordnung für belarussische Bürger. Das gab die japanische Botschaft in Belarus bekannt.

Die Botschaft Japans in der Republik Belarus setzte in Kenntnis, dass die Visaordnung anlässlich des 25. Jahrestag seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Japan und der Republik Belarus für belarussische Bürger vereinfacht wird (für gewöhnliche Passinhaber). Die Abänderungen treten ab 1. Januar 2018 in Kraft.

Die Liste der Antragssteller, die um einen mehrfachen Kurzzeitaufenthalt bewerben (90-Tage-Aufenthalt) wurde erweitert. Sie besuchen Japan zu Dienstzwecken oder sind Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben.

Die maximale Laufzeit des mehrfachen Kurzaufenthalts steigt von drei auf fünf Tage.

Für die Antragssteller, die ihre Reise aus eigenen Kosten bezahlen, werden Sicherheitsdokumente abgeschafft, die früher für das Kurzvisum notwendig waren.

In der diplomatischen Vertretung wurde betont, dass diese Schritte zur Stärkung bilateraler Beziehungen sowie persönlicher Kontakte beitragen. Ab Inkrafttreten der aufgezählten Abänderungen werden die Bedingungen für Geschäftsleute und Touristen verbessert sowie steigt die Anzahl der Bürger, die Japan zum zweiten Mal besuchen. Demzufolge wird auf die Intensivierung der Kontakte zwischen den Bürgern Japans und Belarus‘ gehofft.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk