Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Ordentliche Verhandlungsrunde zur Ukraine-Krise begann in Minsk

Politik 16.05.2018 | 12:24
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 16. Mai (BelTA) – Die ordentliche Verhandlungsrunde zur Beilegung der Krise in der östlichen Ukraine hat heute in Minsk begonnen. Das gab der Pressedienst des belarussischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Derzeit findet in der belarussischen Hauptstadt das Treffen der Arbeitsgruppen der trilateralen Kontaktgruppe zur Beilegung der Krise in der östlichen Ukraine statt.

Die vorherige Sitzung der trilateralen Kontaktgruppe wurde am 4. Mai durchgeführt. Der OSZE-Sonderbeauftragte in der trilateralen Kontaktgruppe zu Ukraine, Martin Sajdik, betonte große Schritte zur Wiederaufnahme der Tätigkeit des Mobilfunkbetreibers Vodafone-Ukrain in einzelnen Kreisen der Gebiete Donezk und Lugansk. Der Diplomat nannte es eine große Errungenschaft der trilateralen Kontaktgruppe und besonders der Arbeitsgruppe für Wirtschaftsfragen. Die Verhandlungsteilnehmer setzten fort, Austausch von Gefangenen sowie Fragen besprechen, die mit der Implementierung der Steinmeier-Formel verbunden sind.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk