Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

OSZE-Generalsekretär kommt nach Minsk zur Teilnahme am Forum für Sicherheit in Osteuropa

Politik 14.05.2018 | 12:58
Thomas Greminger. Archivfoto
Thomas Greminger. Archivfoto

MINSK, 14. Mai (BelTA) – Der Generalsekretär der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Thomas Greminger, wird am Forum „Osteuropa: auf der Suche nach Sicherheit für alle“ teilnehmen, das in Minsk am 23./25. Mai stattfindet. Das sagte der Koordinator des Programms „Außenpolitik von Belarus“ der Experteninitiative „Minsker Dialog“, Denis Meljanzow, heute auf der Pressekonferenz, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Auf der Konferenz werden der Deutsche Bundestag, das Europäische Parlament, die Eurasische Wirtschaftskommission vertreten. Es wird eine Reihe ehemaliger Außen- und Verteidigungsminister aus europäischen Staaten auftreten. Die Rede werden OVKS-Generalsekretär Nikolai Bordjusha und der amtierende Vizehelfer des NATO-Generalsekretärs James Appathurai halten. Am Forum werden sich auch OSZE-Generalsekretär Thomas Greminger und belarussische Amtspersonen beteiligen“, erzählte Denis Meljanzow.

Insgesamt nehmen an der Veranstaltung über 350 Experten, Forscher, Politiker und offizielle Personen teil. Darunter sind mehr als 200 Menschen Vertreter ausländischer Länder. Beim Forum wird erörtert, auf welche Herausforderungen heutzutage die Europäische Region stoßt, welche Konflikte zwischen den Ländern entstehen und wie sie vorgebeugt und gelöst werden können. Eine besondere Aufmerksamkeit wird auf die Entwicklung der Initiative „Östliche Partnerschaft“, die Eurasische Wirtschaftsunion, das Projekt „Ein Gürtel und eine Straße“ gelenkt.

Laut Leiter der Experteninitiative „Minsker Dialog“, Jewgeni Prejgerman, werde es geplant, dieses Forum in Belarus jährlich durchzuführen.

Jewgeni Prejgerman stellte fest, heute gebe es in der Welt keine Plattformen, wo die Diskussion durchgeführt wird. „Die meisten bekannten weltweiten Plattformen verwandeln sich in einen Informations- und Propagandakrieg, der sich zwischen West und Ost mit größerer Kraft entwickle. Und das ist ein großes Problem“, fügte der Experte hinzu.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk