Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

OVKS-Staaten werden Kooperation im Bereich Grenzschutz intensivieren

Politik 17.07.2017 | 16:55
Wladimir Makej
Wladimir Makej

MINSK, 17. Juli (BelTA) – Staaten der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit werden die Kooperation im Bereich Grenzschutz erweitern. Das erklärte Außenminister Wladimir Makej zum Abschluss der Sitzung des OVKS-Außenministerrates in Minsk.

„Außenminister der OVKS haben die vorhin auf allen Ebenen der Organisation angenommenen Entscheidungen über die Zusammenarbeit im Bereich Grenzschutz bekräftigt. Wir haben uns darauf geeinigt, in diesen Jahr einschlägige Konsultationen anzuberaumen und konkrete Vorschläge zu erarbeiten“, erzählte Wladimir Makej.

Das heutige Treffen der OVKS-Außenminister fand im Geiste der Partnerschaft und Zusammenarbeit statt, sagte Makej. „Wir konzentrierten uns auf Schlüsselbereiche und konkrete Aspekte unserer Arbeit. Wir erörterten unter anderem aktuelle Probleme der internationalen und regionalen Sicherheit und das Miteinander von OVKS-Staaten auf der Weltarena“, sagte der Diplomat. „Eines der Themen waren außenpolitische Prioritäten des belarussischen OVKS-Vorsitzes.“

Zum Abschluss der Sitzung wurden mehrere Erklärungen verabschiedet. Eine davon betrifft die ununterbrochene Kampagne in Europa zum Abbau von Kriegsdenkmälern. Eine andere betrifft das Thema Informationssicherheit.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk