Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Repräsentantenkammer ratifiziert Abkommen über Abschaffung der Visumpflicht mit Hongkong

Politik 07.12.2017 | 12:12
Repräsentantenkammer von Belarus. Archivfoto
Repräsentantenkammer von Belarus. Archivfoto

MINSK, 7. Dezember (BelTA) – Die Abgeordneten der Repräsentantenkammer haben heute das Abkommen über die Abschaffung der Visumpflicht zwischen der Regierung von Belarus und der Regierung der Sonderverwaltungszone Chinas Hongkong ratifiziert. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Das Abkommen wurde durch den Austausch von Noten im April 2017 abgeschlossen. Gemäß dem Abkommen werden die Bürger mit geltenden Fahrkarten von der Visumpflicht bei Einreise, Ausreise, Transit und vorübergehendem Aufenthalt auf dem Territorium des Staates anderer Seite befreit, wenn die Dauer jeder Aufenthaltsdauer nicht mehr als 14 Tage beträgt.

Die Bürger beider Staaten werden durch die Grenzübergangsstellen reisen, die für den internationalen Personenverkehr bestimmt sind.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk