Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Über 160 GUS-Vertreter überwachen Parlamentswahlen in Armenien

Politik 17.03.2017 | 13:56

MINSK, 17. März (BelTA) – Mehr als 160 Vertreter der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) werden zur Beobachtermission bei den Parlamentswahlen in Armenien gehören. Das gab das Hauptquartier der Mission der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Der GUS-Beobachtermission gehören Vertreter aus Belarus, Kasachstan, Kirgisien, Moldau, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan, der Interparlamentarischen Versammlung der GUS-Staaten, der Parlamentarischen Versammlung der Union Belarus-Russland und des GUS-Exekutivkomitees an.

An der Spitze der GUS-Beobachtermission steht der Vorsitzende des Exekutivkomitees und Exekutivsekretär der GUS Sergej Lebedew.

Die Wahlen zur Nationalversammlung Armeniens sind für den 2. April 2017 anberaumt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk