Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Visafreies Regime zwischen Belarus und China tritt voraussichtlich im Herbst in Kraft

Politik 11.06.2018 | 13:25

MINSK, 11. Juni (BelTA) – Das visafreie Regime zwischen Belarus und China wird höchstwahrscheinlich in den Monaten Oktober/November 2018 in Kraft treten. Das erklärte Oberamtsrat der Konsularverwaltung beim Außenministerium Jaroslaw Chmyl heute vor Journalisten.

Wann genau das visafreie Regime in Kraft treten solle, sei noch nicht bekannt, so der Diplomat. „In der Regel treten solche Abkommen nach dem Abschluss aller innenstaatlichen Abstimmungsverfahren in Kraft. Das Abkommen über visafreie Reisen muss noch ratifiziert werden. Die parlamentarische Sommerpause beginnt in zwei Wochen. Wenn wir es bis dahin nicht schaffen, so kann die Ratifizierung für Oktober-November 2018 angesetzt werden. Das ist höchstwahrscheinlich“, führte er aus.

Das Abkommen erlaubt belarussischen sowie chinesischen Bürgern die Einreise ohne Visum für bis zu 30 Tage. Der Jahresaufenthalt darf 90 Tage nicht überschreiten. „Wer nach Ablauf des 30-tätigen Aufenthalts für eine längere Zeit im Staat bleiben möchte, kann eine Sondererlaubnis beantragen. Visafreiheit gilt für private Reisen, Geschäftsreisen, touristische reisen usw.“, erzählte Chmyl.

Wie bereits berichtet haben der Außenminister der Republik Belarus Wladimir Makej und sein chinesischer Amtskollege Wang Yi am 10. Juni ein Abkommen unterzeichnet, mit dem für Staatsbürger der beiden Staaten der Weg für visafreie Reisen freigemacht wird.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Politik
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk