Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Präsident

„Hören Sie auf, uns anzutreiben“ - Lukaschenko ruft Westen zu Unvoreingenommenheit und Vertrauen auf
21 April, 14:25
Der Dialog mit dem Westen bedeutet für uns Zugang zu Investitionen, Spitzentechnologien, Ressourcen, aufnahmefähigen Märkten. Er entspricht nicht nur unseren ökonomischen Interessen, sondern zielt auf die Aufrechterhaltung der politischen Stabilität in Europa ab.
Lukaschenko: 2. Europaspiele 2019 werden zur verantwortlichen Prüfung für Belarus
21 April, 14:03
„Wir sind verpflichtet, der ganzen Welt unser hohes Sportpotenzial zu zeigen und die Gäste mit unseren reichen kulturellen Traditionen, Gastfreundschaft, Freundlichkeit, dem geistigen Erbe und hohen sportlichen Errungenschaften zu überraschen“, erklärte Alexander Lukaschenko.
Foto aus dem Archiv
Lukaschenko rechnet mit neuem Anstoß zur Entwicklung wirtschaftlicher Kooperation mit China
21 April, 13:44
„Wir sind froh, dass die Beziehungen mit der Volksrepublik China auf Ebene der allseitigen strategischen Partnerschaft gebracht wurden. Es wurde bereits viel über unsere wichtigen Projekte gesprochen“, sagte der Präsident.
Lukaschenko: Beziehungen zwischen Belarus und Russland haben strategischen Charakter
21 April, 13:26
„Das erzielte Verständigungsniveau zwischen den beiden Ländern, die vertrauensvollen persönlichen Beziehungen zwischen den Staatschefs lassen alle sensiblen Probleme offen besprechen und einen Kompromiss finden. So war beim letzten Treffen, als wir die Lösungen für alle bestehenden Probleme im Interesse der Völker von Belarus und Russland fanden“, erklärte der Staatschef.
Lukaschenko misst dem laufenden Jahr besondere Bedeutung bei Erfüllung des 5-Jahres-Plans bei
21 April, 12:36
Wir müssen den Rückstand aufarbeiten und innerhalb der ersten zwei Jahren des laufenden Jahrfünfts die festgelegten Kennziffern erreichen. In diesem Zusammenhang ist das aktuelle Jahr entscheidend“
Alexander Lukaschenko
Staatschef fordert von Regierung Handlungen als Reaktion auf Einschränkung des Zugangs zum EU-Markt
21 April, 11:57
„Ich warte von der Regierung auf konkrete Handlungen in diese Richtung“, sagte der Präsident.
Lukaschenko: Minsk kann zum Ort für Dialog in Analogie zum Helsinki-Prozess werden
21 April, 11:36
„Die heute in der Welt und auf dem Kontinent geschehenen Ereignisse zeigen immer wieder die Aktualität der belarussischen Initiative zur Aufnahme eines neuen umfangreichen Dialogs zwischen Ost und West in Analogie zum Helsinki-Prozess“, erklärte der Staatschef.
Lukaschenko hält Schaffung der „Wirtschaft von morgen“ für eine Prioritätsaufgabe
21 April, 11:27
Stabile und konkurrenzfähige Wirtschaft ist unser vorrangiges Ziel. Eine Wirtschaft von morgen. Ausgerechnet sie bildet die Grundlage unserer Souveränität.
Lukaschenko: Belarus wird weiterhin Verhandlungen zur Ukraine-Krise fördern
21 April, 10:42
Im Donbass werde ein Krieg geführt, stellte Lukaschenko fest. Kein einziger Punkt des Minsker Abkommens sei bisher umgesetzt worden.
in der Sitzung
Lukaschenko sieht Möglichkeit zur Entstehung neuer Trennungslinien innerhalb und außerhalb der EU
21 April, 10:31
„Migrationsbedrohungen verursachten ernste Transformationsprozesse in der EU, z.B. Brexit. Er ist durch qualitativ neue Realien auf dem Kontinent gekennzeichnet, politische und wirtschaftliche Folgen deren die Europäer noch überdenken müssen“, bemerkte der Staatschef.
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk