Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und EBWE sind durch ein Ziel vereint – effektive Nutzung des staatlichen Vermögens

Präsident 14.09.2017 | 12:36
Alexander Lukaschenko und Suma Chakrabarti
Alexander Lukaschenko und Suma Chakrabarti

MINSK, 14. September (BelTA) – Belarus und die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung sind durch ein Ziel vereint, nämlich eine effektive Nutzung des staatlichen Vermögens zu sichern. Das sagte Präsident Alexander Lukaschenko heute beim Treffen mit EBWE-Präsident Suma Chakrabarti.

„Wir lernen viel von Ihnen, Sie besitzen große Erfahrungen. Dennoch finden auch Sie in Belarus vernünftige Ansätze zum Verkauf des staatlichen Vermögens. Uns vereint ein Ziel, nämlich eine effektive Nutzung des staatlichen Vermögens zu sichern“, betonte Alexander Lukaschenko.

Der Staatschef machte darauf aufmerksam, dass die Leitung der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung sehr wohl wisse, wie in Belarus das Privatisierungsverfahren organisiert sei. „Alles was der Staat besitzt und dennoch verkaufen möchte, wird aufs Genaueste geprüft. Wir gehen jedes Geschäft vorsichtig an, wenn es darum geht, etwas in private Hände zu übergeben. Aber wir arbeiten mit Ihrer Bank zusammen, einem Institut, das sehr energisch für die Privatisierung des staatlichen Eigentums eintritt. Unsere Zurückhaltung in Privatisierungsprozessen und Ihre aktive Position in dieser Frage bilden eine Kontroverse, die in der Tat aber eine Bereicherung ist“, sagte der Staatschef.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk