Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Nishni Nowgorod erwägen neue Kooperationsprojekte in Industrie

Präsident 20.04.2017 | 13:50

MINSK, 20. April (BelTA) – Belarus und russisches Gebiet Nishni Nowgorod wollen industrielle Kooperation ausbauen. Dieses Thema stand im Mittelpunkt der Gespräche zwischen Präsident Alexander Lukaschenko und Gouverneur von Nishni Nowgorod Waleri Schanzew heute in Minsk.

Belarus lade mehrere Produktionsbetriebe der russischen Region zur industriellen Kooperation ein, sagte Lukaschenko. Ganz konkret handele es sich um den russischen Automobilkonzern GAZ-Gruppe, Stahlwerk in Wyksa, Maschinenbauwerk in Arsamas und Gipswerk in Peschalan.

Bei den Verhandlungsgesprächen wurde betont, dass enge Kooperationsbeziehungen zwischen Belarus und Nishni Nowgorod seit langem bestehen würden. Belarus baue dort seine Aufzüge und stelle Reifen her. Industrieriesen Gomselmasch (Landmaschinen), MTZ (Traktoren), MAZ (Lkw, Busse) und Amkodor (Kommunal- und Strßenbautechnik) hätten in der Region eigene Vertriebsunternehmen.

Nishni Nowgorod plant demnächst, belarussische Busse, Schnellbahnen und Elektrobusse zu erwerben. Belarussische Spezialisten könnten im Vorfeld der Fußball-WM helfen, alle notwendigen Infrastrukturobjekte aufzubauen, hieß es.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk