Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Kriminalitätsstatistik: Zahl der Straftaten sinkt

Präsident 19.05.2017 | 15:48
Igor Schunewitsch. Archivfoto
Igor Schunewitsch. Archivfoto

MINSK, 19. Mai (BelTA) – Kriminalitätsrate in Belarus sinkt seit einigen Jahren. Das berichtete Innenminister der Republik Belarus Igor Schunewitsch dem belarussischen Präsidenten.

Alexander Lukaschenko sagte, er habe am Vorabend des Arbeitstreffens mit Innenminister statistische Daten über die Arbeitsergebnisse der belarussischen Strafverfolgung vorgelegt bekommen. „Ich habe diese Statistik bereits gesichtet und erkenne einige Trends. Ich möchte aber aus der ersten Quelle über diese Daten informiert und aufgeklärt werden“, sagte der Staatspräsident.

Schunewitsch informierte Alexander Lukaschenko über die Ergebnisse der Arbeit der Innenbehörden. In den letzten 4 Monaten sinke die Zahl krimineller Delikte permanent, sagte er. In diesem Jahr sei die Kriminalitätsrate um 8,5% gesunken.

In den letzten 4 Monaten nimmt die Kriminalität unter Minderjährigen immer ab, die Rückfallkriminalität ist zurückgegangen. Immer weniger Delikte wurden bei Handel und Konsum von Rauschgiftmitteln registriert. Gleichzeitig wächst die Aufklärungsquote, vor allem bei besonders schweren Straftaten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Erstes Geely Autohaus in Minsk eröffnet
15 Dezember, 17:44 Wirtschaft
Friedenslicht wandert über Belarus
15 Dezember, 16:27 Gesellschaft
Weihnachtswettbewerb der Opernsänger in Minsk
15 Dezember, 11:54 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk