Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko: 2. Europaspiele 2019 werden zur verantwortlichen Prüfung für Belarus

Präsident 21.04.2017 | 14:03

MINSK, 21. April (BelTA) – Die Zweiten Europaspiele 2019 werden zur verantwortlichen Prüfung für Belarus. Das erklärte der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, in seiner Jahresbotschaft an das belarussische Volk und die Nationalversammlung, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Staatschef unterstrich ein hohes Vertrauen zu Belarus seitens der internationalen Olympischen Bewegung. „Wir sind verpflichtet, der ganzen Welt unser hohes Sportpotenzial zu zeigen und die Gäste mit unseren reichen kulturellen Traditionen, Gastfreundschaft, Freundlichkeit, dem geistigen Erbe und hohen sportlichen Errungenschaften zu überraschen“, erklärte Alexander Lukaschenko.

Belarus bekam das Recht auf die Durchführung der Zweiten Europaspiele 2019 in der 45. Sitzung der Generalversammlung der Europäischen Olympischen Komitees (EOK), die im Oktober 2016 in Minsk stattfand. Die Ersten Europaspiele wurden in der aserbaidschanischen Hauptstadt am 12./28. Juni 2015 durchgeführt. Belarussische Sportler eroberten bei diesem Sportforum 43 Medaillen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Mjasnikowitsch plant China-Besuch
gestern 09:45 Politik
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk