Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko erwartet mehr Effizienz von der Sanierung der Agrarbetriebe

Präsident 10.11.2017 | 12:15

MINSK, 10. November (BelTA) – Die Sanierung landwirtschaftlicher Produktionsbetriebe muss dazu führen, dass sie rentabel werden. Das forderte Präsident Alexander Lukaschenko bei der Entgegennahme des Berichts über die Umsetzung des Erlasses Nr.253 „Über die finanzielle Sanierung landwirtschaftlicher Betriebe.“

„In erster Linie interessieren mich unsere landwirtschaftlichen Betriebe und ihre finanzielle Lage. Hauptsache sie sie erzielen Gewinne und bleiben rentabel. Ich wurde informiert, dass Waren- und Produktpreise heute es erlauben, die Verkaufsrentabilität auf dem Niveau von 15% bis 80% zu halten“, sagte Alexander Lukaschenko.

Der Staatschef wollte wissen, wie der Erlass Nr.253 umgesetzt werde und ob die Zahl von Verlustbetrieben gesunken sei. Darüber hinaus fragte er, ob die Effizienz der landwirtschaftlichen Produktion gestiegen sei.

Die Regierung will eine Reihe von Korrekturen vornehmen, um eine höhere Effizienz zu erreichen. Der Staatschef wollte in diesem Zusammenhang ganz genau wissen, welcher Nutzen von diesen Korrekturen zu erwarten sei und ob diese Änderungen ausreichen würden, um eine stabile Arbeit landwirtschaftlicher Betriebe zu gewährleisten. „Der Realsektor hat schon immer daran gelitten, dass hin und wieder irgendwelche Korrekturen vorgenommen wurden“, erinnerte der Staatschef und mahnte die zuständigen Regierungsmitglieder zur Verantwortung für solche Dokumente.

Zum Schluss wollte der Staatschef objektive und zuverlässige Informationen über die Ernteergebnisse in Belarus erhalten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk