Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko fordert Lösung des Problems mit Braindrain im Wissenschaftsbereich

Präsident 13.12.2017 | 13:41
Alexander Lukaschenko
Alexander Lukaschenko

MINSK, 13. Dezember (BelTA) – Das Problem mit der Abwanderung von hoch qualifizierten Arbeitskräften ins Ausland im Wissenschaftsbereich soll gelöst werden. Das forderte der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, beim 2. belarussischen Wissenschaftler-Kongress in Minsk, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Das Problem mit Braindrain ist akut. Sein tatsächlicher Umfang ist wegen der äußeren und inneren intellektuellen Migration schwer zu beurteilen. Viele junge Leute tauschen die wissenschaftliche Tätigkeit gegen die hochbezahlte Arbeit im Businessbereich aus. Wir müssen für den Nachwuchs die günstigsten Bedingungen schaffen und jugendliche Initiativen unterstützen“, sagte Alexander Lukaschenko.

Eine besondere Rolle müsse die Wissenschaft in Hochschulen spielen. Die Universitäten müssten sich heutzutage nicht nur mit Bildung und Wissenschaftsentwicklungen, sondern auch mit Förderung von Projekten in der Wirtschaft und anderen Bereichen beschäftigen. Für die Umsetzung dieses Ansatzes werde bereits das Modell „Universität 3.0“ eingeführt, wies der Präsident hin.

„Die Regierung, das Parlament und die Wissenschaftsgemeinde müssen die Einheit der Bildung, Wissenschaft und Produktion sichern. Wenn es kein Bedarf an Innovationen seitens des Industriesektors gibt, gibt es keine Nachfrage nach neuen Wissenschaftsentwicklungen und Fachkräften. Die Rolle der Universitätswissenschaft bei der Planung der Ausbildung von Kadern ist wesentlich mit Rücksicht auf langfristige Perspektiven des wissenschaftlich-technischen Fortschritts“, bemerkte der Staatschef.

Dabei sei es wichtig, den Nachwuchs zu fördern. Dafür seien anständiger Lohn, Lösung des Wohnungsproblem, interessante und für den Staat nützliche wissenschaftliche Themen, Kollektive von Gleichgesinnten, Mentoring, keine bürokratische Routine notwendig, unterstrich Alexander Lukaschenko.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Modewoche findet am 7.-11. Novemer statt
gestern 12:38 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk