Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko genehmigt Mechanismen zur finanziellen Sanierung von Verlustbetrieben in Agrarindustrie

Präsident 20.07.2018 | 15:04

MINSK, 20. Juli (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko hat die von der belarussischen Regierung vorgelegten Mechanismen zur finanziellen Sanierung problembehafteter Agrarbetriebe genehmigt. Das sagte Vizepremier Michail Russy auf einer Pressekonferenz im Anschluss an die Beratung beim Staatschef.

„Die regionalen Behörden, die Staatsverwaltung und die Justiz haben gemeinsam an neuen Vorschlägen zur finanziellen Sanierung belarussischer Agrarbetriebe gearbeitet. Der Staatschef unterstützte diese Vorschläge. Der entsprechende Erlass soll in kürzester Zeit nachgearbeitet werden. Wir gewähren den lokalen Behörden, Unternehmen und Investoren solche Instrumente, mit denen sie Verlustwirtschaften wieder in den wirtschaftlichen Kreislauf einbeziehen können. Es geht dabei darum, vernünftige Strategien aufzubauen und Gespräche mit Kreditgebern zu führen, ohne zusätzliche Mittel heranzuziehen. Es handelt sich um keine Mittelabschreibung, sondern um solche Maßnahmen wie Restrukturierung oder Verlängerung von Vergleichsverträgen“, erzählte Michail Russy.

Alexander Lukaschenko habe dabei klare Forderungen gestellt, bemerkte Russy. Die Betriebe sollten ihre Spezialisierung beibehalten, Beschäftigung und soziale Leistungen müssten garantiert sein.

Wie bereits berichtet wurde in der Beratung beim Staatschef ein Erlass vorgelegt, der es den Verlustbetrieben im AIK-Sektor erlaube, finanzielle Sanierungsmaßnahmen ohne Rechtsverfahren einzuleiten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk