Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko kondoliert nach Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua

Präsident 15.08.2018 | 09:46
Foto: EPA-EFE
Foto: EPA-EFE

MINSK, 15. August (BelTA) – Nach dem Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua hat der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, dem italienischen Präsidenten, Sergio Mattarella, im Zusammenhang mit zahlreichen Opfern ein Kondolenzschreiben geschickt. Das gab der Pressedienst des Staatschefs von Belarus der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Belarus habe mit tiefem Schmerz diese tragische Nachricht wahrgenommen, hieß es. „Ich spreche im Namen des belarussischen Volkes und im eigenen Namen Familien und Verwandten der Opfer sowie dem ganzen italienischen Volk Beileid aus. Ich wünsche baldige Genesung den Verletzten“, bemerkte Alexander Lukaschenko.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk