Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko kondoliert zu Terroranschlägen in Spanien

Präsident 18.08.2017 | 17:12

MINSK, 18. August (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat dem König Felipe VI. von Spanien, Familien und Verwandten der Opfer der Terroranschläge in Barcelona und Cambrils sein tiefstes Beileid ausgesprochen. Das gab der Pressedienst des belarussischen Staatschefs der Telegraphenagentur BelTA bekannt.

Der Staatschef unterstrich, das belarussische Volk trauere zusammen mit Spanien.

„Leider nutzen die Terroristen zwecks Erreichung ihrer Ziele grausame, unmenschliche und zugleich feige Verfahren gegen unschuldige Zivilisten. Ihre Handlungen haben keine Rechtfertigung und sie selbst verdienen eine gerechte und strenge Strafe“, hieß es im Kondolenzbrief.

Alexander Lukaschenko äußerte Zuversicht, dass das spanische Volk diese Torturen mit Mut überwinden sowie demokratische Werte und die Einheit der Nation bewahren kann.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk