Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko lässt Bau der Milchviehbetriebe 2017/2018 abschließen

Präsident 10.08.2017 | 16:02

KREIS IWAZEWITSCHI, 10. August (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, lässt heute während der Arbeitsreise im Gebiet Brest den Bau der Milchviehbetriebe 2017/2018 abschließen. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

„Nach Berechnungen brauchen wir etwa $80 Mio. Vielleicht genügt es $50 Mio. Diese Milchviehbetriebe müssen wir in diesem Jahr und im nächsten Jahr bauen. Innerhalb von 1,5 Jahren müssen diese Fragen gelöst werden“, sagte Alexander Lukaschenko.

Der Präsident wies darauf hin, dass die Betriebe beliebige Methoden beim Bau nutzen dürften. Kosteneffizienz und Qualität seien die wichtigsten Prioritäten.

Alexander Lukaschenko unterstrich, die gebauten Betriebe müssten Melkvieh haben. Man müsse sich auch auf die Konservierung von Futtermitteln fokussieren.

Während der Arbeitsreise in der südlichen Region besuchte der Staatschef den Milchviehbetrieb „Kwassewitschi“ im Kreis Iwazewitschi. Er wurde über Erfüllung von Aufträgen, die technische Umrüstung der Viehzuchtfarmen und Herstellung von exportorientierten Produkten informiert.

Insgesamt gibt es im Land über 4,1 Tsd. Milchviehbetriebe. 1 181 Betriebe wurde rekonstruiert und modernisiert.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk