Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko trifft Paschinjan: Es wird keine Problene in den Belarus-Armenien-Beziehungen geben

Präsident 14.05.2018 | 15:38
Alexander Lukaschenko und Nikol Paschinjan
Alexander Lukaschenko und Nikol Paschinjan

SOTSCHI, 14. Mai (BelTA) – In den Beziehungen zwischen Belarus und Armenien wird es nach wie vor keine Probleme geben. Das erklärte Präsident Alexander Lukaschenko heute beim Treffen mit dem armenischen Premier Nikol Paschinjan am Rande des EAWU-Gipfeltreffens in Sotschi.

„Ich habe auf dieses Treffen gewartet. Wir haben in der Tat viel zu besprechen. In einer kurzen Zeit werden wir kaum irgendwelche konzeptuellen Themen der globalen Agenda erörtern können. Aber ich glaube nicht, dass es in den Beziehungen zwischen Belarus und Armenien irgendwelche Probleme gibt oder geben wird“, sagte Alexander Lukaschenko.

Der Staatschef äußerte die Bereitschaft, den neuen armenischen Premier über die Beziehungen zwischen den beiden Staaten und über die Aufgaben der Eurasischen Wirtschaftsunion zu informieren. „Es ist sehr wichtig, dass Sie von mir darüber erfahren, wie es um die Beziehungen zwischen Belarus und Armenien steht. Es ist ein wichtiges Treffen. Sie haben die ganze Situation sehr würdig und richtig gemeistert. Das haben wir auch gespürt. Wir freuen uns für Sie.“

Alexander Lukaschenko sagte, er habe die Lage in Jerewan neulich mit dem armenischen Staatschef besprochen. Belarus habe eigene Journalisten nach Armenien geschickt, um über die Situation vor Ort objektiv zu berichten.

Er gratulierte Nikol Paschinjan zur Ernennung als Premier Armeniens. „Sie können sich auf uns nach wie vor verlassen. Belarus wird seine Politik gegenüber dem armenischen Volk nicht ändern. Das verspreche ich Ihnen. Wir werden wie früher Freunde sein und einen konstruktiven Dialog führen“, versicherte der belarussische Staatschef.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk