Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko über Gehälter im Sport: Trainer und Sportler im Fokus

Präsident 13.04.2018 | 12:45

MINSK, 13. April (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko betont, dass bei der Zuteilung der Löhne in Sportorganisationen Trainern und Sportlern den Vorrang gegeben werden muss. Das sagte er heute in der Beratung über Entwicklung von Wintersport in Belarus.

„Im Mittelpunkt müssen Trainer und Sportler sein. Aber keine übermäßigen Löhne. Dann werden wir uns einigen“, sagte der Staatschef.

Alexander Lukaschenko warnte alle: „Es wird keine zu hohen Honorare geben. Aber das Resultat wird gut belohnt.“

„Hervorragende Leistungen müssen auch im Kinder- und Jugendsport gut bezahlt werden“, sagte der Staatschef. Er erinnerte an den jüngsten Biathlon-Wettkampf „Winterscharfschütze“, wo junge Athleten für die erfolgreiche Teilnahme Geld verdient haben. „Nur Leistung muss belohnt werden!“

Das Sportministerium und Sportföderationen tragen von heute an die Verantwortung dafür, welche Sporttrainer sie anstellen und welche Resultate im jeweiligen Sport erzielt werden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Ehrenmal für die Nazi-Opfer in Rossony
gestern 16:35 Fotoreportage
Lukaschenko trifft IAAF-Präsidenten
gestern 09:33 Präsident
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk