Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko überreicht Staatsauszeichnungen und Generalschulterklappen

Präsident 07.03.2018 | 12:21
Alexander Lukaschenko
Alexander Lukaschenko

MINSK, 7. März (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat Staatsauszeichnungen an kinderreiche Mütter und verdiente Bürger aus verschiedenen Bereichen sowie Schulterklappen eines Generals an hohe Offiziere überreicht. Die feierliche Zeremonie fand heute im Palast der Unabhängigkeit statt, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Staatschef bemerkte, die heutige Feier widme sich dem Heldenmut und der Schönheit. Der Grund dafür seien zwei Feste – Tag der Vaterlandsverteidiger und Frauentag. „Bei uns entstand eine neue Tradition, diese Feste zu vereinigen, um die Auszeichnungen an die Schönsten und die Stärksten zu überreichen“, bemerkte Alexander Lukaschenko.

Der Präsident sagte, der 8. März sei vor über 160 Jahren als eine internationale Bewegung zur Verteidigung der Bürgerrechte von Frauen entstanden. Heutzutage habe dieses Datum eine neue Bedeutung der Verehrung der lieben Frauen erworben, die Schönheit, Zärtlichkeit, Güte und Feingefühl verkörpern.

„Da ist ein Zeichen der tiefen Achtung und Anerkennung der ausschließlich wichtigen Rolle der Frauen in der Gesellschaft. Dank ihnen wird das Leben auf der Erde fortgesetzt. Für jeden Menschen sind Mutterliebe, Sorge und Aufmerksamkeit wichtig. Für echte Männer ist ritterliche Haltung gegenüber Frauen am wichtigsten“, erklärte der Staatschef.

Gerade Zärtlichkeit und Verletzlichkeit der Frauen würden bei Männern edle Gefühle und den Wunsch wecken, zu bewahren und zu schützen, so Alexander Lukaschenko. „Die Bestimmung der Frau ist es, die Welt zu verschönern. Die Bestimmung des Mannes ist es, diese Welt und Frauen zu schützen. Und es ist wichtig, sich an die wichtige Bestimmung zu erinnern und Harmonie von Beziehungen zu bewahren“, unterstrich der Präsident.

Der Staatschef bemerkte, er sei froh darüber, im Palast der Unabhängigkeit Menschen zu sehen, die ein echtes Beispiel der Tapferkeit, Ehre und des Mutes seien und die Heimat verteidigen würden. Ihnen wurden hohe Titel verliehen und neue Schulterklappen überreicht.

Der Präsident begrüßte schöne Landsmänninnen. „Ich sprach immer, dass die belarussischen Frauen die besten und schönsten Frauen sind, die einen Charakter und eine ungewöhnliche Fraulichkeit vereinigen. Viele von ihnen erzielen hohe Leistungen“, sagte der Staatschef.

Eine Heldentat würden Mütter, besonders kinderreiche Mütter, täglich vollbringen. Sie würden eine große Verantwortung für die Zukunft ihrer Kinder und unserer Bürger tragen, unterstrich Alexander Lukaschenko.

Großen Respekt würden auch Frauen verdienen, die in solchen Bereichen wie Bildung, Medizin, Kultur, Kunst, in verschiedenen Wirtschaftsbranchen und im öffentlichen Dienst erfolgreich arbeiten würden.

Alexander Lukaschenko übergab den Mutterorden an 18 kinderreiche Frauen, die 5 und mehr Kinder zur Welt gebracht und erzogen haben.

Mit Staatsauszeichnungen wurden Vertreterinnen aus verschiedenen Tätigkeitsbereichen für die vieljährige erfolgreiche Arbeit, die beispielhafte Amtsausübung, hohe Leistungskennziffern und ausgezeichnete Sportleistungen, einen persönlichen Beitrag zur Entwicklung des Gesundheitsschutzes und der Bildung beehrt.

Anna Guskowa

In der festlichen Atmosphäre wurden auch Ehrentitel der Republik Belarus verliehen.

Es wurden auch Schulterklappen eines Generalmajors feierlich überreicht.

Alla Zuper und Anna Guskowa

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk