Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko und Rachmon einig über Fahrplan für belarussisch-tadschikische Kooperation

Präsident 01.12.2017 | 13:51
Bei den Gesprächen
Bei den Gesprächen

MINSK, 1. Dezember (BelTA) – Präsidenten von Belarus und Tadschikistan, Alexander Lukaschenko und Emomali Rachmon, haben sich bei den Gesprächen in Minsk darauf geeinigt, einen Fahrplan für den Ausbau bilateraler Beziehungen zu erarbeiten.

„Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir unter diesen neuen Bedingungen, wo Tadschikistan auf Wachstumskurs ist und wo wir gute Kontakte mit unseren Nachbarn pflegen, einen neuen Fahrplan für den Ausbau unserer Beziehungen erarbeiten. Damit wird sich die Interregierungskommission befassen, so wollte es der tadschikische Staatschef“, sagte Alexander Lukaschenko.

„Wir müssen uns darauf festlegen, was wir beieinander kaufen werden, welche gemeinsamen Betriebe wir gründen werden usw. Wir müssen unsere Präsenz in Tadschikistan stärken, dann wird Tadschikistan uns näher sein“, fügte Alexander Lukaschenko hinzu.

Belarus sehe in Tadschikistan einen guten Freund und zuverlässigen Partner, sagte der belarussische Präsident. Er zeigte sich überzeugt, dass mit diesem Besuch ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer starken belarussisch-tadschikischen Kooperation und zu einer festen Freundschaft der beiden Völker getan werde.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk