Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko und Rachmon eröffnen Montagebetrieb für belarussische Landtechnik in Tadschikistan

Präsident 16.05.2018 | 11:58

HISSOR, 16. Mai (BelTA) – Präsidenten von Belarus und Tadschikistan, Alexander Lukaschenko und Emomali Rachmon, haben heute in Hissor einen Montagebetrieb für belarussische Landtechnik offiziell eröffnet.

Die beiden Staatschefs weihten auf dem Territorium des Betriebs ein Gedenkzeichen ein und machten sich mit der Produktionsanlage bekannt. Sie wurden über die Pläne des Betriebs informiert und unterhielten sich mit der Belegschaft.

Der Fuhrpark der tadschikischen Landwirtschaftsbetriebe sei veraltet, sagte Direktor der „Agrotechservice“ Dschalolidin Nuralijew vor Journalisten. „Der Agrarindustrie fehlen heute schon ca. 10.000 Traktoren. Deshalb haben wir beschlossen, einen Montagebetrieb in Tadschikistan zu bauen, um neue Arbeitsplätze zu schaffen und das Land aus einem Agrar- in ein Agrarindustrieland zu verwandeln“, sagte er.

Die Fachkräfte für den Montagebetrieb werden vor Ort von belarussischen Spezialisten ausgebildet. Praktisches Wissen können sie aber auch in Belarus direkt an Fließbändern erwerben, erzählte Unternehmensleiter.

Im Moment laufen Gespräche darüber, dass die in Tadschikistan montierten belarussischen Landmaschinen in Drittstaaten, zum Beispiel Afghanistan, exportiert werden.

Zwei Giganten des belarussischen Landmaschinenbaus MTZ und Bobruiskagromasch setzen in Kooperation mit der Handelsvertretung „Agrotechservice“ in Hissor ein Projekt zum Bau des Montagebetriebs für Traktoren, Anhänger- und Anbaugeräte um. Die Regierung Tadschikistans hat dieses Projekt auf die VIP-Objekt-Liste gesetzt. Die Produktionsanlage ist eine 1,1 Tsd. Quadratmeter große Montagehalle mit Fertiglager, Ausstellungsfläche und einem Bildungs- und Verwaltungsgebäude. Darüber hinaus wird eine 1,6 Tsd. Quadratmeter große Montagehalle gebaut, wo sich drei Montagelinien für belarussische Traktoren befinden werden.

Der Betrieb montiert derzeit Modelle „Belarus 80.1“ und „Belarus 82.1“ und plant Kapazitätsausbau, um Maschinenlieferungen auf tadschikische und afghanische Märkte zu vergrößern. In diesem Jahr sollen in Hissor Montagehallen für Anbau- und Anhängertechnik sowie selbstfahrende Mähmaschinen in Betrieb genommen werden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk