Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko: Unternehmer müssen sozial verantwortlich sein

Präsident 08.08.2017 | 15:19
Alexander Lukaschenko
Alexander Lukaschenko

MINSK, 8. August (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat die Unternehmer aufgerufen, sozial verantwortlich zu sein und zum Wohl des Staates zu arbeiten. Das erklärte er bei der Entgegennahme des Berichtes über die Erfüllung von Aufträgen zur Förderung der Geschäftsinitiative, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Alle gemeinsamen Handlungen müssen den Effekt für den Staat bringen. Ich plädiere für das freie, verantwortliche und effiziente Business. Nach der Beschlussfassung zur Förderung der Geschäftsinitiative muss der Staat stärker sein“, so Alexander Lukaschenko.

Der Präsident unterstrich, er sei Anhänger der Aufhebung aller unnötigen Anforderungen an arbeitende Menschen. Der Staatschef erinnerte daran, dass die Unternehmer im Staat arbeiten und von der Stärke dieses Staates ihr Wohlstand abhängt. „Man darf nicht eine große Kluft zwischen reichen und armen Menschen zulassen. Das ist das Urbild der künftigen Revolution oder der Instabilität“, erklärte er.

Alexander Lukaschenko warnte junge Unternehmer vor unbegründeten Illusionen. Das Business sei eine schwere Last. Man müsse viel wissen und über bestimmte Fähigkeiten verfügen, sagte der Präsident.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Erstes Geely Autohaus in Minsk eröffnet
15 Dezember, 17:44 Wirtschaft
Friedenslicht wandert über Belarus
15 Dezember, 16:27 Gesellschaft
Weihnachtswettbewerb der Opernsänger in Minsk
15 Dezember, 11:54 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk