Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

„Ornamente und Casual“: Lukaschenko macht sich mit Olympia-Dress bekannt

Präsident 17.10.2017 | 15:00

MINSK, 17. Oktober (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko hat sich heute mit dem belarussischen Olympia-Dress für die Winterspiele in Pyeongchang 2018 bekannt gemacht.

Bei der Parade-Kleidung für die Athleten handelte es sich um zwei Konzepte. Eines davon wurde von Alexander Lukaschenko genehmigt. Er entschied sich für die Dress-Entwürfe der belarussischen Kleidungsdesignerin Ljudmila Labkowa. Labkowa hat in Kooperation mit dem Leichtindustriekonzern Bellegprom die Casual-Uniform entwickelt – eine in leicht grauen Tönen elegante Kleidung mit mehreren Accessoires und Details.

Julia Latuschkina, die als Modedesignerin Kleider für belarussische Olympia-Athleten in Rio entwarf, hat sich diesmal für schlichte und strenge Formen entschieden. Ihre Entwürfe wurden vom NOK-Präsidenten nicht gebilligt.

Bemerkenswert ist, dass sich die beiden Designerinnen darum bemüht haben, nationale Motive und Ornamente in den Olympia-Dress einzuflechten. Letztendlich wurde die von Labkowa entwickelte Paradeuniform genehmigt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk