Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Präsident: Belarus und Region Stawropol haben riesiges Potenzial für Steigerung des Warenumsatzes

Präsident 16.03.2017 | 12:38

MINSK, 16. März (BelTA) – Belarus und die Region Stawropol haben ein riesiges Potenzial für eine wesentliche Steigerung des Warenumsatzes und den Start der neuen vielversprechenden Projekte. Das erklärte der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, beim Treffen mit dem Gouverneur der russischen Region Stawropol, Wladimir Wladimirow, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

Der Staatschef bemerkte, die Region Stawropol sei einer der vielversprechenden Wirtschaftspartner von Belarus in Russland. Im vorigen Jahr betrug das gegenseitige Handelsvolumen $140 Mio. Nach der Senkung innerhalb von 2 Jahren machte die Wachstumsdynamik 9% aus.

„Wir betrachten Ihren Besuch als das Streben nach der wesentlichen Steigerung des Handelsvolumens und dem Start der vielen vielversprechenden Projekten in den Bereichen von gemeinsamem Interesse“, sagte Alexander Lukaschenko.

Laut Staatschef müsse man die Kooperationsbeziehungen in Industrie entwickeln. „Wir wissen über Ihre Pläne zur Montage von Fahrzeugen mit chinesischen und europäischen Unternehmen. Wir müssen die Gründung der gemeinsamen Betriebe in der Region Stawropol und Belarus besprechen“, so der Präsident.

Für die Effizienzerhöhung der Arbeit des agrarindustriellen Komplexes kann Belarus der russischen Region moderne technologische Anlagen für die Rekonstruktion von Milchviehbetrieben anbieten.

Belarus kann auch verschiedene schlüsselfertige Objekte projektieren und bauen.

Alexander Lukaschenko schlug vor, für den Bau und die Rekonstruktion von Sanatorien belarussische Bau- und Ausbaumaterialien, Möbel, Haushaltstechnik zu nutzen.

„Zu einem wichtigen Kooperationsbereich kann die innovative Richtung werden. Die belarussischen Wissenschaftler sind bereit, sich in die Umsetzung von Projekten auf den Gebieten Robotertechnik, Ressourceneinsparung, Geoinformatik und Geophysik, Mikrobiologie und Biotechnologien einzuschalten. Wir sind offen für den Dialog über alle Fragen von gemeinsamem Interesse“, erklärte der Staatschef.

Der Gouverneur der Region Stawropol bedankte sich beim Staatschef für einen warmen Empfang.

Wladimir Wladimirow erzählte über eine aktive Entwicklung der Landwirtschaft in der Region und unterstrich, dass 60% der in der Region Stawropol eingesetzten Traktoren belarussischer Herstellung seien.

Die Region will die Montagebetriebe für belarussische Technik und Service gründen. Diese Fragen wurden bereits vorläufig behandelt. Die Leitung der Region Stawropol ist bereit, die Zusammenarbeit in diese Richtung zu entwickeln.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Türkei will Bank in Belarus eröffnen
gestern 19:30 Wirtschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk