Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Staatschef ruft zur vollwertigen langfristigen Strategie der Kooperation mit Ländern Afrikas auf

Präsident 11.07.2017 | 14:22

MINSK, 11. Juli (BelTA) – Es ist eine vollwertige langfristige Strategie der Kooperation mit Ländern Afrikas notwendig. Das sagte der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, in der heutigen Besprechung zu Prioritäten der modernen belarussischen Außenpolitik, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Man muss die vollwertige langfristige Strategie der Kooperation mit Ländern Afrikas entwickeln“, sagte der Präsident.

Alexander Lukaschenko bemerkte, mit Rücksicht auf das stabil hohe Wachstum der sich entwickelnden Wirtschaften müsse die belarussische Präsenz auf dem afrikanischen Markt ausgebaut werden. „2016 betrugen die Exporte in die Länder Afrikas nur $233 Mio. Wir müssen unsere Möglichkeiten im Konkurrenzkampf um die Märkte Afrikas nicht verpassen. Hier steht es eine große und angespannte Arbeit bevor“, sagte er.

Laut Staatschef müsse man in erster Linie alle Vereinbarungen und Erarbeitungen im Anschluss an die Besuche im Sudan und in Ägypten völlig umsetzen. „Man muss Ergebnisse der durchgeführten belarussisch-afrikanischen Foren für die Steigerung von Exportlieferungen belarussischer Waren und Dienstleistungen in diese Region maximal nutzen“, betonte Alexander Lukaschenko.

Was die Länder Afrikas angehe, hätten sich die Exporte von Waren in diese Länder um mehr als 5-fache vergrößert. Der Außenhandelssaldo wurde positiv. „Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich die Beziehungen mit Ländern des weiten Bogens entwickeln“, unterstrich der belarussische Staatschef.

„Unsere Botschaften müssen nicht nur in Argentinien, Brasilien, Venezuela, Kuba und Ecuador, sondern in den Ländern aktiv handeln, wo sie nebenamtlich arbeiten“, bemerkte der Präsident.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk