Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Strategie der Entwicklung der Wissenschaft muss Belarus zum Aufstieg verhelfen

Präsident 13.12.2017 | 14:22

MINSK, 13. Dezember (BelTA) – Mit der Strategie der Entwicklung der Wissenschaft muss Belarus bis in die vordersten Reihen des wissenschaftlich-technischen Fortschrittes aufsteigen. Das erklärte Präsident Alexander Lukaschenko auf dem 2. belarussischen Wissenschaftler-Kongress in Minsk.

Der Kongress wird über den Entwurf der „Strategie „Wissenschaft und Technologien: 2018-2040“ beraten. Es handelt sich um ein Schlüsseldokument, das die staatliche Wissenschaftspolitik prägen soll“, sagte der Staatschef.

„Wir müssen alle Vor- und Nachteile objektiv abwägen, um einen anspruchsvollen, real machbaren und zukunftsorientierten Aktionsplan zu bekommen. Dieser Plan muss der innovativen Entwicklung mehr Dynamik verleihen und den Staat bis in die vordersten Reihen des wissenschaftlich-technischen Fortschrittes aufsteigen lassen. An der Umsetzung dieses Strategieprogramms muss die gesamte Gesellschaft teilnehmen“, erklärte Lukaschenko.

An der Ausarbeitung und Ausgestaltung der Strategie „Wissenschaft und Technologien: 2018-2040“ wirkte eine großes Team aus Wissenschaftlern und Praktikern. Es wurden unter anderem internationale Erfahrungen berücksichtigt, wissenschaftlich-technische Prioritäten gesetzt und neue Aufgaben für den Aufbau einer innovativen Wirtschaft definiert. Das strategische Ziel ist ein Model, dass sich mit dem Terminus „Intellektuelles Belarus“ formulieren lässt. Seine Schlüsselkomponenten sind: digitalisierte Wirtschaft und IT-Staat, hochentwickelte Neoindustrie , hochintellektuelle Gesellschaft.

„Belarus tritt in eine neue Phase der Entwicklung ein – den Aufbau einer intelligenten Ökonomie. Es ist wichtig, dass wir uns fortbewegen, dass wir ein langjährig erprobtes sicheres Fundament und gute Erfahrungen haben. Mit der Umsetzung angestrebter Ziele werden wir das Lebensniveau unserer Menschen verbessern, die belarussische Wirtschaft auf eine höhere Ebene bringen, wobei wir neue Faktoren für langfristiges Wachstum bilden. Wir werden eine nachhaltige ausgeglichene Entwicklung erreichen, weil wir drei Faktoren unter ein Dach bekommen: effektive öffentliche Verwaltung, wachsende Rolle der Wissenschaft und Bildung, wachsendes innovatives Potential“, sagte der Staatspräsident.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Modewoche findet am 7.-11. Novemer statt
gestern 12:38 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk