Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

500 Jahre Buchdruck Thema des belarussischen Pavillons auf der Frankfurter Buchmesse

Gesellschaft 13.10.2017 | 11:36
Foto: Informationsministerium
Foto: Informationsministerium

MINSK, 13. Oktober (BelTA) – Der belarussische Pavillon auf der Frankfurter Buchmesse ist thematisch dem 500. Jahrestag des belarussischen Buchdrucks gewidmet, teilt das Informationsministerium mit.

Belarussische Verlage „Mastazkaja litaratura“, „Browka-Enzyklopädie“, „Belarus“, „Verlagshaus Swjasda“ und „Narodnaja asweta“ präsentieren Bücher über Franzysk Skaryna und Ausgaben zum Thema „500 Jahre belarussischer Buchdruck.“

Die Exposition umfasst rund 1000 Bücher aus den Jahren 2016-2017 zu verschiedenen Themen. Teilnehmer der Fachmesse sind belarussische Verlage, die Lehrbücher herausgeben, und das „Polygrafische Jakub-Kolas-Kombinat.“

Die Frankfurter Buchmesse wurde am 11. Oktober eröffnet. Hier treffen sich Buchverleger aus vielen Ländern, präsentieren Neuheiten der Buchbranche. Frankreich ist in diesem Jahr Ehrengast der Buchmesse. Jährlich stellen sich in Frankfurt bis zu 7000 Exponenten aus 100 Staaten aus. Rund 300 000 Menschen besuchen das Forum.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk