Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Arbeitsministerium registriert immer weniger junge Arbeitslose

Gesellschaft 09.08.2018 | 13:53
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 9. August (BelTA) – Die Zahl junger Arbeitsloser, die in Belarus registriert werden, sinkt von Jahr zu Jahr. Das sagte Beraterin der Verwaltung Beschäftigungspolitik beim Arbeitsministerium Shanna Schtschemeljowa vor Journalisten.

Heute sind 28,5 Prozent der beim Arbeitsamt gemeldeten Arbeitslosen junge Leute, während 2000 diese Zahl bei 52% lag. Im Jahr 2015 meldete das Arbeitsamt 33,9 Prozent junger Arbeitsloser, 2017 waren es 30,8%. „Arbeitsämter registrieren immer weniger junge Arbeitslose. Auch die Zahl der Hochschulabgänger, die sich als arbeitssuchend melden, ist gesunken. Laut Gesetz gehören junge Leute, die mit dem Abschluss einer beruflichen Ausbildung zum ersten Mal in den Arbeitsmarkt treten, in die Kategorie „besonders anfällig.“ Sie erhalten von Staat zusätzliche Beschäftigungsgarantien“, sagte Schtschemeljowa.

Die vorrangige Unterstützung junger Arbeitsloser findet ihren Ausdruck auch darin, dass die Arbeitsämter sie in Umschulung und Fortbildung schicken (40 Prozent). Rund 35% aller vom Staat geförderten Existenzgründer sind Arbeitslose im Alter von bis zu 31 Jahren.

Der Anteil junger Menschen an den in Belarus Beschäftigten liegt bei 22,6%. 51,4 Prozent von ihnen sind im IT-Sektor tätig. Der Jugend-Anteil am Führungspersonal beträgt 6%.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk