Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

ASE-Präsidentin: Bemannte Raumfahrt und Weltraum-Tourismus sind Themen des 21. Jahrhunderts

Gesellschaft 11.09.2018 | 13:06

MINSK, 11. September (BelTA) – Bemannte Raumfahrt und Weltraum-Tourismus werden im 21. Jahrhundert die Weltraum-Agenda prägen. Diese Meinung äußerte Präsidentin der Association of Space Explorers (ASE), US-Astronautin Bonnie Dunbar am Rande des 31. Internationalen ASE-Kongresses in Minsk.

„Im 21. Jahrhundert setzen viele Länder der Welt auf friedliche Nutzung des Weltraumes. Vertreter aus 38 Staaten sind mindestens einmal um die Erde geflogen. Ich glaube, dass in der nächsten Zeit andere Staaten ihre Weltraumprogramme starten und Menschen in den Orbit befördern werden. Es wird sich dabei nicht unbedingt nur um Forschungszwecke handeln, sondern auch um den Weltraum-Tourismus. Die Raumfahrt wird im 21. Jahrhundert einen ähnlichen Aufschwung erleben, wie die Luftfahrt im 20. Jahrhundert. Ich bin keine Wahrsagerin, aber was ich genau weiß, so haben unsere Forscher, Ingenieure und Wissenschaftler eine solide Basis für künftige Missionen geschaffen. Die Akademien der Wissenschaften spielen dabei eine bedeutende Rolle“, sagte Dunbar.

Das wichtigste Weltraumprojekt der Gegenwart sei ihrer Meinung nach die Internationale Raumstation ISS. Teilnehmer dieses Projektes seien 5 Weltraumagenturen aus Russland, den USA, Japan, Kanada und Europa. Diesem Projekt würden sich immer mehr Staaten anschließen. Diese Entwicklung sei unaufhaltsam, bemerkte die ASE-Präsidentin.

Der 31. Internationale ASE-Kongress findet am 9.-15. September in Minsk statt. Daran nehmen über 80 Raumfahrer aus 17 Staaten teil. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „We Create Space Future.“ Heute sind an der Nationalen Akademie der Wissenschaften (NAN) zwei technische Sitzungen mit dem Thema „Unsere Zukunft im Weltraum“ geplant.

Der Verband der Weltraumforscher (ASE) ist eine internationale gemeinnützige Organisation von Kosmonauten und Astronauten verschiedener Nationen. Sie wurde 1985 zum Erfahrungsaustausch im Flugbetrieb gegründet. Internationaler ASE-Kongress versammelt jährlich Kosmonauten und Astronauten sowie Vertreter der wissenschaftlichen Einrichtungen und staatlichen Raumfahrtorganisationen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Minsk unter 40 sichersten Städten der Welt
21 September, 19:36 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk