Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus trifft alle notwendigen Maßnahmen zur Gewährleistung der AKW-Sicherheit

Gesellschaft 20.04.2017 | 11:49
Michail Michadjuk
Michail Michadjuk

OSTROWEZ, 20. April (BelTA) – Belarus trifft alle notwendigen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit des im Bau befindenden Atomkraftwerks in Ostrowez. Das erklärte der belarussische Vizeenergieminister, Michail Michadjuk, heute vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Es werden alle notwendigen Maßnahmen für die Sicherheit des AKW vorgenommen. Es werden alle Anforderungen erfüllt, die den Bau, die Annahme der technologischen Anlagen, die Montage betreffen. Die Sicherheit des Belarussischen AKW ist unsere erste und wichtigste Priorität“, unterstrich Michail Michadjuk.

Laut Vizeenergieminister teile Belarus Informationen über die Umsetzung des Atomprojektes offen mit. In Ostrowez sei das Informationszentrum des Belarussischen AKW eröffnet worden. Es hätten mehr 13 Tsd. Menschen besucht. Im Zentrum gebe es eine ständige Exposition, die sich der Nutzung der Atomenergie für friedliche Zwecke widme.

Das Belarussische AKW ist ein Projekt zum Bau des Atomkraftwerkes vom Typ WWER-1200, das 18 km von Ostrowez (Gebiet Grodno) umgesetzt wird. Das AKW wird aus zwei Energieblöcken mit einer Gesamtkapazität von bis zu 2400 (2х1200) Megawatt bestehen. Der erste Energieblock des 2400 Megawatt leistungsstarken Atomkraftwerks (2х1200) soll 2019 ans Netz gehen. Der zweite Block soll 2020 betriebsbereit sein.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Feierliche Illumination in Minsk
gestern 18:25 Fotoreportage
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk