Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Lettland wollen im Bereich Korruptionsbekämpfung zusammenarbeiten

Gesellschaft 11.07.2018 | 16:28
Beim Treffen. Foto: Generalstaatsanwaltschaft
Beim Treffen. Foto: Generalstaatsanwaltschaft

MINSK, 11. Juli (BelTA) – Belarussische und lettische Rechtsschutzbehörden haben ein großes Interesse daran, im Bereich der Korruptionsbekämpfung zusammenzuarbeiten. Darüber informiert die Generalstaatsanwaltschaft im Anschluss an das Treffen mit der lettischen Parlamentsdelegation unter Leitung von Ainars Latkovskis, der im lettischen Sejm den Ausschuss für Verteidigung, Inneres und Korruptionsbekämpfung leitet.

Die belarussischen und lettischen Parlamentarier tauschten sich über den Zustand und Perspektiven der Rechtsschutzzusammenarbeit aus. Der Schwerpunkt wird dabei auf die Vorbeugung und Unterbindung von Korruption gesetzt. Die Korruption sei nicht nur ein großes Problem für jeden Staat, sie breite sich über die ganze Welt aus, sagte stellvertretender Generalstaatsanwalt von Belarus Alexander Laschin. Eine effektive Korruptionsbekämpfung sei nur dann möglich, wenn die Innen- und Rechtsschutzbehörden an einem Strang ziehen würden. In den letzten Jahren habe Belarus bedeutende Erfolge in diesem Kampf erreicht und möchte seine Erfahrungen mit anderen Staaten teilen.

Ainars Latkovskis dankte den belarussischen Gastgebern für einen warmen Empfang und äußerte die Hoffnung auf eine weitere fruchtbare Zusammenarbeit.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk