Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Niederlande wollen Zollzusammenarbeit ausbauen

Gesellschaft 12.06.2018 | 20:03
Juri Senko und Ronald van Dartel. Foto: Staatliches Zollkomitee
Juri Senko und Ronald van Dartel. Foto: Staatliches Zollkomitee

MINSK, 12. Juni (BelTA) – Die Regierungen von Belarus und den Niederlanden haben ein Abkommen über Zusammenarbeit und gegenseitige Amtshilfe in Zollsachen unterzeichnet. Ihre Unterschriften unter das Dokument setzten der Vorsitzenden des Staatlichen Zollkomitees von Belarus Jure Senko und niederländischer Botschafter in Polen und Belarus Ronald van Dartel, wie das Zollkomitee offiziell mitteilt.

Das Dokument wurde mit dem Ziel erarbeitet, die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Zollzusammenarbeit festzulegen. Die Bestimmungen des Abkommens definieren die Grundsätze und die Formen der Amtshilfe sowie die Wege für den Informationsaustausch.

„Wir werden heute eine Annäherung wagen in Richtung konkreter Handlungsfelder in der Zusammenarbeit belarussischer und niederländischer Zollbehörden. Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem Abkommen es schaffen, die Zollverfahren zu vereinheitlichen und zu harmonisieren. Außerdem können wir eine effizientere und effektivere Herangehensweise unserer Behörden an die vor uns stehenden Aufgaben erreichen“, sagte Senko.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk