Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus wird 30 Prozent des Stroms durch das eigene Atomkraftwerk produzieren

Gesellschaft 20.04.2017 | 19:18

OSTROWEZ, 20. April (BelTA) – Belarus wird seinen Energiebedarf zu 30 Prozent durch das eigene Atomkraftwerk decken. Das sagte Vizeenergieminister Michail Michadjuk heute vor Journalisten.

„Nach Inbetriebnahme zweier Reaktoren werden wir in Belarus knapp über 30 Prozent des Stroms aus der Atomenergie gewinnen“, informierte Michadjuk.

Mit Blick auf Atomenergieexporte sagte Vizeminister, Belarus exportiere auch heute seine Stromenergie. Das Land baut ein eigenes Kernkraftwerk in erster Linie, um den inneren Energiebedarf zu decken und die Volkswirtschaft wettbewerbsfähiger zu machen. „Es ist wichtig, auf dem Energiemarkt konkurrenzfähig zu sein. Verbraucher schauen in erster Linie auf den Preis. Heute exportieren wir unseren Strom auch nach Litauen“, fügte er hinzu.

Das Belarussische AKW ist ein Projekt zum Bau des Atomkraftwerkes vom Typ WWER-1200, das 18 km von Ostrowez (Gebiet Grodno) umgesetzt wird. Das AKW wird aus zwei Energieblöcken mit einer Gesamtkapazität von bis zu 2400 (2х1200) Megawatt bestehen. Der erste Energieblock des 2400 Megawatt leistungsstarken Atomkraftwerks (2х1200) soll 2019 ans Netz gehen. Der zweite Block soll 2020 betriebsbereit sein.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Gesamtnotfallübungen erfolgreich abgeschlossen
19 Oktober, 17:53 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk