Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussisch-chinesisches Zentrum für Philosophie und Kultur an Lingnan University eröffnet

Gesellschaft 02.10.2017 | 16:17

MINSK, 2. Oktober (BelTA) – Das Belarussisch-Chinesische Forschungszentrum für Philosophie und Kultur wurde an der Pädagogischen Universität Lingnan eröffnet, wie die Nationale Akademie der Wissenschaften mitteilte.

Das Zentrum wurde auf Initiative des Instituts für Philosophie der NAN und der Pädagogischen Universität Lingnan gegründet. Seine Strukturabteilungen werden in China und Belarus befinden. Im Oktober wird der belarussische Teil feierlich eröffnet.

Am 27. September wurde das Belarussisch-Chinesische Zentrum für Philosophie und Kultur in der Stadt Zhanjiang (Provinz Guangdong) erstmals offizielle präsentiert. „Die Pädagogische Universität Lingnan sieht die Kooperation mit dem belarussischen Institut für Philosophie als eine historische Chance für mehr Kontakte mit belarussischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aber auch als eine Möglichkeit für mehr Teilnahme am Bau des Wirtschaftsgürtels der Seidenstraße“, sagte Leiter der Universität bei der Präsentation. Er wünsche diesem Zentrum, sich zu einer wichtigen Plattform für den kulturellen Austausch zwischen den beiden Staaten zu entwickeln.

Leiter des belarussischen Instituts für Philosophie, Anatoli Lasarewitsch, antwortete darauf: „Der chinesische Philosophie und Literatur sind universelle Werte und historische Weisheit eigen. Ich bin überzeugt, dass das neue Zentrum einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der philosophischen Kultur und zur Intensivierung bilateraler Beziehungen leisten wird.“

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk