Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarussische Chirurgen beherrschen Methoden von Operationen bei Patienten mit Schenkelhalsfraktur

Gesellschaft 08.09.2017 | 10:26

MINSK, 8. September (BelTA) – Chirurgen des Landesweiten wissenschaftlich-praktischen Zentrums für Traumatologie und Orthopädie haben Methoden einzigartiger Operationen bei Patienten mit Schenkelhalsfrakturen beherrscht. Das sagte der führende wissenschaftliche Mitarbeiter des Labors für Traumatologie des Erwachsenenalters, Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Facharzt für Traumatologie und Orthopädie, Oleg Korsun, vor Journalisten, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Es wird im wissenschaftlich-praktischen Zentrum das Pilotprojekt zur chirurgischen Versorgung der Patienten im Alter von 70 Jahren mit Schenkelhalsfrakturen umgesetzt“, erzählte der Arzt.

Oleg Korsun bemerkte, in den letzten Jahren würden Technologien eingeführt, die mit Stammzellen verbunden seien. Im Zentrum werde die Arbeit an der Lösung von Problemen mit Pathologien der Wirbelsäule durchgeführt.

Der Arzt unterstrich, sowohl belarussische als auch ausländische Patienten würden der Medizin in Belarus vertrauen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk