Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Bischkek will Technik für Entwicklung öffentlicher Verkehrsmittel in Minsk kaufen

Gesellschaft 08.09.2017 | 16:21

MINSK, 8. September (BelTA) – Bischkek will die Technik für die Entwicklung öffentlicher Verkehrsmittel bei Minsker Unternehmen kaufen. Das sagte der Vizebürgermeister von Bischkek, Gennady Militsky, heute beim Treffen mit dem Vorsitzenden der Stadtregierung Minsk, Andrej Shorez, wie ein BelTA-Korrespondent bekannt.

Im Jahr 2009 lieferte der Kommunalmaschinenbetrieb Belkommunmasch 20 Obusse in die kirgisische Hauptstadt. Das Unternehmen gewann die Ausschreibung über die Lieferung von noch 30 Elektrobussen. Bischkek will 100 Busse in der Zukunft kaufen. Derzeit wird der Markt von Lieferanten studiert. Die Erfahrung von Minsk in Umsetzung des Projektes „Smart City“ ist auch interessant.

Andrej Shorez schlug vor, mit Elektrobussen belarussischer Herkunft bekannt zu machen.

Das Abkommen über die wirtschaftliche, wissenschaftlich-technische und kulturelle Zusammenarbeit zwischen den Städten wurde im Juli 1997 unterzeichnet. Das Abkommen über die Aufnahme von parterschaftlichen Beziehungen wurde 2008 abgeschlossen.

Das Wachstumstempo des Warenumsatzes der Minsker Unternehmen mit Kirgisistan betrug im Januar/Juli 2017 306% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Exporte von Waren und Dienstleistungen beliefen sich auf 393,7% und 176,1% entsprechend. Nach Kirgisistan werden Traktoren, Pflasterplatten, Radiatoren, Lufterhitzer, Kühlschränke, Arzneimittel geliefert. Vor kurzem begann Belarus Milchprodukte, Holzspanplatten, Instrumente zu exportieren.

Die Delegation aus Bischkek nimmt an feierlichen Veranstaltungen zum 950. Jubiläum von Minsk teil.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk