Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Chinesisches Shenyang interessiert an Kooperation mit Minsk im Sportbereich

Gesellschaft 11.07.2018 | 12:10

MINSK, 11. Juli (BelTA) – Minsk und Shenyang können das Kooperationsabkommen im Sportbereich unterzeichnen. Diese Frage wurde beim Treffen des Vizevorsitzenden der Stadtregierung Minsk, Wiktor Laptew, mit Vertretern der chinesischen Delegation um den Direktor der Kanzlei für auswärtige Angelegenheiten der Volksregierung der Stadt, Wang Jingying, besprochen, die sich zu einem Besuch in Belarus aufhält. Das gab der Pressedienst der Stadtregierung Minsk der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Shenyang zeigt sich interessiert an der Zusammenarbeit in solchen Sportarten wie Fußball, Hockey und rhythmische Sportgymnastik. Belarussische Spezialisten können junge Sportler trainieren, Erfahrungen in Organisation internationaler Sportveranstaltungen austauschen.

Die Seiten erörterten Perspektiven der interregionalen Zusammenarbeit, die Entwicklung von Beziehungen zwischen den Industrie- und Handelskammern beider Städte, die Aufnahme von Beziehungen zwischen der Universität Shenyang und der Belarussischen Staatlichen Universität.

Shenyang ist eine der größten Städte Chinas und ein wichtiges Industrie- sowie Wissenschafts- und Bildungszentrum. Das Abkommen über die Aufnahme der Zusammenarbeit zwischen den beiden Städten wurde im Juni 2016 unterzeichnet. Während des derzeitigen Besuchs machen sich chinesische Gäste mit der Sportinfrastruktur der Hauptstadt bekannt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk