Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Französische Region Burgund macht sich mit belarussischer Kultur bekannt

Gesellschaft 16.08.2017 | 10:55

MINSK, 16. August (BelTA) – Einwohner der französischen Region Burgund machen sich mit der belarussischen Kultur bekannt. Das gab die Botschaft von Belarus in Frankreich der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Das Projekt „Belarussischer Kulturaugust“ wird in Burgund am 6./19. August präsentiert. Diese Veranstaltungen besuchte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter von Belarus in Frankreich Pawel Latuschko. Er führte Treffen mit Vertretern der regionalen Behörden, der Vereinigung der französisch-slawischen Freundschaft, mit Franzosen durch, die die humanitäre Hilfe für belarussische medizinische Einrichtungen innerhalb von über 20 Jahren leisten.

In Tonnerre wurde im Rahmen des Projektes die Ausstellung der modernen belarussischen Künstlerin Swetlana Ryshikowa eröffnet, die ein Teil ihrer Arbeiten dieser französischen Stadt widmete.

Das Programm des Projektes „Belarussischer Kulturaugust“ schließt 11 Konzerte der Musikgruppe „Wedryza“ ein.

Geplant ist die Eröffnung der Fotoausstellung, wo die Arbeiten vorgestellt werden, die Belarus und Frankreich gewidmet sind. Noch eine Veranstaltung ist das Konzert der Gitarrenmusik.

„Belarussischer Kulturaugust“ wird bereits zum zweiten Mal durchgeführt. Die Organisation erfolgt auf Initiative der Vertreterin der belarussischen Gemeinde Marina Bleschtschik unter Mitwirkung der belarussischen Botschaft in Frankreich und der lokalen Behörden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk