Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Geeignete Plattform nationaler Indikatoren hilft Belarus auf dem Weg zur Umsetzung der SDG-Ziele

Gesellschaft 15.05.2018 | 16:40

MINSK, 15. Mai (BelTA) – Eine erfolgreiche Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele hängt davon ab, wie korrekt Belarus seine Plattform für nationale Indikatoren und allseitige Partnerschaft aufbauen kann. Das erklärte Vizevorsitzende des Rates der Republik der Nationalversammlung, nationale Koordinatorin für die Umsetzung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, Marianna Schtschotkina, heute vor Journalisten.

„Belarus wird als ein führendes Land für die Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele betrachtet. Der Staat hat über das ganze Jahr hindurch eine große Vorarbeit geleistet. Es ist wichtig, die Nachhaltigkeitsziele innerhalb des Landes zu erreichen, denn die strategische Aufgabe lautet: Bessere Lebensqualität“, sagte Schtschotkina.

Die Erreichung der SDG-Ziele sei eine gemeinsame Aufgabe von Parlament, Staat, Öffentlichkeit und Partnerorganisationen, betonte sie. „Wir legen viel Wert auf das Engagement der Partnergruppe, die aus Vertretern der Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Unternehmerkreise besteht. Auf das Engagement aller, die an der Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele interessiert sind. Innerhalb der Gruppe haben wir die Entscheidungsträger bestimmt, die für einzelne Sektoren wie Wirtschaft, Ökologie, Sozialpolitik verantwortlich sind. Es muss ein permanentes Miteinander gewährleistet werden, damit die Partner über die Indikatoren für die SDG-Umsetzung Bescheid wissen“, fügte Schtschotkina hinzu.

Das Parlament spiele eine große Rolle bei der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele, so die Koordinatorin. „Jeder Gesetzentwurf, der dem Parlament vorgelegt wird, muss Abschnitte oder Absätze enthalten, die sich auf die UN-Nachhaltigkeitsziele beziehen. Jede Vorlage muss nachgearbeitet werden, sobald sie nicht auf den Fortschritt hinarbeitet. Dasselbe Ziel müssen unser Partner und die Zivilgesellschaft verfolgen. Das Hauptmotto lautet: Niemand darf beiseite gelassen werden“, sagte sie.

Belarus erhält Hilfe seitens der internationalen Partner. Das UNDP finanziert seit Juli 2017 das Projekt „Unterstützung des nationalen Koordinators zur Umsetzung der SDG-Ziele und Stärkung der Rolle des Parlaments.“

Zachary Taylor, stellvertretender Ständiger Repräsentant von UNDP in Belarus, sprach von Erfolgen des Landes bei der Erreichung der SDG-Ziele. „Kein anderes Land kann auf diese Erfolge stolz sein. Belarus hat das seinem System von Indikatoren zu verdanken. Was man nicht messen kann, kann man nicht verwalten oder vervollkommnen. Belarus hat nationale Indikatoren entwickelt – sie sind Schlüsselfaktoren des Erfolgs“, schlussfolgerte Taylor.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk