Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Grenzkomitee: Auf Zustrom von Reisenden im Nationalflughafen Minsk vorbereitet

Gesellschaft 11.01.2017 | 13:04
Beim Briefing im Pressezentrum der Nachrichtenagentur BelTA
Beim Briefing im Pressezentrum der Nachrichtenagentur BelTA

MINSK, 11. Januar (BelTA) – Das Staatliche Grenzkomitee ist auf einen Zustrom von Auslandstouristen vorbereitet, die über den Nationalflughafen Minsk zu einem visafreien 5-tägigen Aufenthalt nach Belarus reisen werden. Das erklärte der Verwaltungsleiter für die Grenzkontrolle des Staatlichen Grenzkomitees, Oleg Ljaschuk, am 10. Januar beim Briefing im Pressezentrum der Nachrichtenagentur BelTA.

„Wir sind bereit, den wachsenden Strom ausländischer Bürger an der Grenzübergangsstelle im Nationalflughafen Minsk abzufertigen. Wir können notwendigenfalls auch zusätzliche Arbeitsplätze einrichten“, bemerkte er.

Oleg Ljaschuk stellte fest, dass jedes Jahr 10 bis 15 Prozent mehr Ausländer über den Nationalflughafen Minsk nach Belarus kommen.

Wie berichtet unterzeichnete der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, am 9. Januar den Erlass Nr. 8 „Über die visafreie Ein- und Ausreise für ausländische Bürger“. Bürger aus 80 Staaten, die für maximal 5 Tage über den Grenzübergang Nationalflughafen Minsk nach Belarus einreisen, dürfen laut dem Erlass visafrei nach Belarus kommen. Der Erlass erstreckt sich auf 39 europäische Staaten, aber auch auf Brasilien, Indonesien, die USA, Japan und andere Staaten.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk