Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Gussakow: Unionsprogramme sichern Entwicklung des wissenschaftlichen Potentials

Gesellschaft 18.01.2018 | 12:46
Wladimir Gussakow. Archivfoto
Wladimir Gussakow. Archivfoto

MINSK, 18. Januar (BelTA) - Die Unionsprogramme sichern Entwicklung des wissenschaftlichen Potentials von Belarus und Russland. Das erklärte der Vorsitzende des Präsidiums der Nationalakademie der Wissenschaften von Belarus Wladimir Gussakow.

„Dank der Kooperation mit dem Ständigen Komitee des Unionsstaates, Teilnahme an der Verwirklichung der Unionsprogramme sind wir bei Grundlagen- und angewandten Forschungen fortgeschritten. Zusammen mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften wurden 14 Unionsprogramme auf verschiedenen Gebieten umgesetzt: Raumfahrt, Landwirtschaft, Materialwissenschaft. Von Bedeutung sind solche Richtungen wie neue Materialien, Mikroelektronik, Stammzellen. Durch die Verwirklichung von branchenspezifischen Unionsprogrammen wird die Wissenschaft grundlegend unterstützt, wir fördern unser wissenschaftliches Potential und entwickeln gleichzeitig die Technik für verschiedene Bereiche. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit, sie bringt Resultate“, sagte Gussakow.

Heute findet in der belarussischen Nationalen Akademie der Wissenschaften eine Beratung mit Vertretern der Staatsauftraggeber der Programme und Veranstaltungen des Unionsstaates von Belarus in Verteidigung, Sicherheit, rechtsschützender Tätigkeit, militärtechnischer Zusammenarbeit und Rüstungsindustrie statt. Während der Beratung werden die Ergebnisse der Unionsprogramme in auf genannten Gebieten 2017 bilanziert. Die Teilnehmer der Beratung besprechen auch die Vorbereitung der Konzepte der neuen Programme und Veranstaltungen des Unionsstaates auf diesen Gebieten und belarussisch-russische Zusammenarbeit in Bereichen Wissenschaft und Technik, Militärtechnik. An der Beratung nehmen die Vertreter der Sicherheitsstrukturen von Belarus, des Industrie-, Wirtschafts-, Finanz-, Bildungsministeriums, des Konzerns Belneftechim, der Nationalen Akademie der Wissenschaften von Belarus, des Ständigen Komitees des Unionsstaates teil.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk