Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Haushaltseinnahmen von Tourismus um 35% nach Einführung visafreier Einreise nach Belarus gestiegen

Gesellschaft 08.01.2018 | 18:24
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 8. Januar (BelTA) – Haushaltseinnahmen von touristischen Dienstleistungen sind um 35% nach der Einführung der visafreien Einreise nach Belarus gestiegen. Das erklärte der belarussische Außenminister, Wladimir Makej, am 5. Januar in einem Interview mit Belarus 1, wie die Nachrichtenagentur BelTA berichtet.

„Die Einführung der fünftägigen visafreien Einreise für Ausländer aus 80 Staaten brachte bereits ihre Früchte. Mehr als 80 Tsd. ausländische Bürger, in erster Linie aus Westeuropa, besuchten Belarus. In Minsk stiegen die Haushaltseinnahmen von Dienstleistungen in den Bereichen Tourismus, Hotels, Gesundheitswesen und Erholung um 35%“, sagte Wladimir Makej.

Ihm zufolge habe sich die Anzahl der Touristen in der Regionen mit der Einführung der visafreien Einreise erhöht. „Wir wollen uns in diese Richtung mit Rücksicht auf alle Faktoren wie unsere Beziehungen mit Russland und Verpflichtungen im Rahmen des Unionsstaates fortbewegen. Derzeit führen wir entsprechende Verhandlungen mit unseren russischen Kollegen durch“, bemerkte der Außenminister.

Schritte zur weiteren Vereinfachung der visafreien Einreise würden im Januar in der Besprechung beim belarussischen Staatschef, Alexander Lukaschenko, erörtert. „Dort werden wir entsprechende Vorschläge einbringen. Ich denke, dass im Anschluss an die Besprechung konkrete Maßnahmen getroffen werden“, resümierte der Diplomat.

Wladimir Makej sagte, seitens Touristen gebe es einige Verletzungen des visumfreien Regimes. „Die Anzahl dieser Verletzer ist aber unwesentlich im Hinblick auf die allgemeine Anzahl der ausländischen Bürger. Ich denke, dass der Beschluss über die Einführung der visafreien Einreise sinnvoll und ausgewogen war. Für das Land bringt es einen guten Effekt“, unterstrich er.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Ehrenmal für die Nazi-Opfer in Rossony
22 Juni, 16:35 Fotoreportage
Lukaschenko trifft IAAF-Präsidenten
22 Juni, 09:33 Präsident
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk