Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

He Ping: Konkurrenz seitens neuer Informationsressourcen fördert Entwicklung traditioneller Medien

Gesellschaft 12.09.2018 | 15:52
Während der Plenarsitzung des Medienforums
Während der Plenarsitzung des Medienforums

MINSK, 12. September (BelTA) – Die Konkurrenz seitens neuer Informationsressourcen fördert die Entwicklung traditioneller Medien. Diese Meinung äußerte der Chefredakteur der Nachrichtenagentur „Xinhua“, He Ping, heute vor Journalisten beim Belarussischen Internationalen Medienforum „Partnerschaft für die Zukunft: Digitale Agenda für Medienräume“, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Die Entwicklung neuer Medien stellt eine große Konkurrenz für traditionelle Medien dar und reizt sie dabei zur Bewegung und Nutzung neuer Möglichkeiten an“, meint He Ping.

Ihm zufolge sei das Medienforum in Minsk wichtig als Plattform für den Erfahrungsaustausch der Vertreter von Massenmedien aus verschiedenen Ländern. Beim Forum gebe es eine Möglichkeit, zu besprechen, wie man sich an die Situation anpassen und praktische Entscheidungen finden könne.

Das 13. Belarussische Internationale Medienforum findet am 11./14. September in Minsk und im Gebiet Minsk statt. Am Forum nehmen rund 300 Menschen aus etwa 30 Ländern der Welt teil.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk