Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Minsk kündigt „Großreinigung der kleinen Heimat“ an

Gesellschaft 30.03.2018 | 13:38

MINSK, 30. März (BelTA) – Das Minsker Stadtkomitee für Naturressourcen und Umweltschutz hat eine Initiative auf den Weg gebracht, einen Monat der Reinigung zu beginnen. Er soll unter dem Motto „Großreinigung der kleinen Heimat“ stehen und eine Reihe von Maßnahmen zur Verschönerung des Wohnumfeldes in der Hauptstadt umfassen. Darüber erzählte der Vorsitzende des Komitees Sergej Masljak in der Sitzung der Ad-hoc-Arbeitsgruppe.

Der Monat der Reinigung beginnt mit der Verschönerung der Wohnterritorien und endet mit einer Großreineaktion (Begrünung der Wohngegend) im Stadtpark Urutschje. „In diesem Stadtpark liegen Großsteine in Form der Landkarte“, führte Masljak aus. „Menschen, die aus verschiedenen Regionen des Landes stammen, können so ihre „kleine Heimat“ in Ordnung bringen, zum Beispiel durch Anpflanzung der Bäume. Das Naturministerium hat die entsprechende Erlaubnis bereits erteilt.“

Diese Idee fand auch in der Stadtregierung Unterstützung. Vizegouverneur der Stadt Wiktor Laptew schloss die Teilnahme bekannter Persönlichkeiten an der Großreineaktion nicht aus.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Gesellschaft
Letzte Nachrichten
Brest wird GUS-Kulturhauptstadt 2019
gestern 15:54 Gesellschaft
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk